Herzlich Willkommen auf Kurklinikcheck.de
| Impressum | Kontakt | FAQ | AGB | Partner werden |
   
Luft super, med Versorgung problematisch
Diese Bewertung wurde erstellt von:
S aus kiel/Deutschland am 20.10.2016
Klinikname:
HGK Davos
Kurort:
Davos
Bundesland:
Schweiz
Region:
Kurdauer:
3 Wochen
Monat/Jahr:
August 2016
Kurart:
Vorsorge- und Rehabilitation
Fachgebiete: Lungen- und Atemwegserkrankungen (Pneumologie)
Die Kurklinik
Zimmer ok (Einzel mit Dusche und WC)
Zimmer
s.o.
Lage/Umgebung
gute Lage am Ende des Sees, Hauptstraße allerdings relativ nah am Haus, ist aber in fast ganz DAvos so
Therapie
Ein Stationsarzt ist weder Allergologe noch Pneumologe und hat seine Ausbildung im Osten Europas absolviert, Deutschkenntnisse unzureichend.Weitere 3-4 Assistenzärzte kommen aus Tschechien und sprechen sehr schlecht Deutsch. Oberarzt/ Chefarzt ist einem Notfall oft nicht zeitnah verfügbar. Bei ungeklärten Atemproblemen wurde zwar EKG sofort gemacht, auf die Lungenfunktion musste aber 5 Tage gewartet werden (auf Widerspruch noch 3).

Auch Pflegepersonal: viele mit schlechten bis sehr schlechten Deutschkenntnissen.
Verpflegung
Der Chef der Ernährungsberatung braucht Weiterbildung im Bereich Fruktoseintoleranz (er meinte sie könne keine Atemprobleme bewirken) und eine zum Thema Histaminintoleranz (deren Existenz scheint er generell zu bezweifeln). Küche ist auf Allergiker nur mäßig eingestellt: a) Aromastoffe in der tägl. Wurst b) geschwefelte Kartoffeln c) bei Glutenunverträglichkeit ist Mais der Ersatz der Wahl, auf Anfrage ist Hirse/ ein Hirsebrot von Schnitzer möglich. Buchweizen und Amaranth war (bis auf geringe Beimischungen in o.g. Brot) nicht zu bekommen. Quinoa wurde mir nur etwa 3 Mal serviert. d) sehr histaminreich (lange warmgehalten und oft aufgewärmt (z.T. nach 2 Tagen Lagerung). Auch Qualität des Gemüses ließ oft zu Wünschen übrig (schwarze Stellen etc.)
Selbstversorgung schwierig, da das Meiste mind. doppelt so teuer ist wie in D., glutenfreie Sachen z.T. 4x so teuer.
Freizeitmöglichkeiten
1x wö abd Singen. Ansonsten 1-2x wö nschmittags Filzen bzw. Stofftiere nähen. Ansonsten geführte Wanderungen 2-3 wö.

Abends eindeutig zu wenig. Denn wenn man im Sommer da ist und es draußen dann mal regnet o.ä. gibt es sehr wenig Abendbeschäftigung, da im Ort auch nur sehr selten mal was los ist, kein Touri-Programm. Es gibt auch keinen Aufenthaltsraum, in dem man sich als Patienten zusammentun kann. Auf den Fluren gibt es nur einige Sitzecken, dort ist es aber zugig, ungemütlich und athmosphärisch etwas wie Bahnhofs-Athmosphäre
Personal und sonstige Leistungen der Kurklinik
Die meisten sehr freundlich, außer einige der leitenden Schwestern. Aber fachlich problematisch (siehe Therapie)

Die Visiten wurden extrem schnell bis zu hektisch abgehandelt, oft wurde ich schon im 1. Satz unterbrochen und kam gar nicht zu meinen Fragen, vielen ging es genauso. Es gab 1x wö eine Visite mit Ober-/Chefarzt und eine pro Woche ohne nur mit dem unwissenden Stationsarzt, der sich aber alle Mühe gegeben hatte und auch das Herz am rechten Fleck hatte.
Tipps, Erfahrungen und Empfehlungen
wenn einem Luft und Klima zum Genesen reichen, ist es dort super!!!
wenn man medizinische HIlfe braucht, kann es sein, dass man sie nicht findet oder nicht ausreichend.
wer unter Histaminintoleranz leidet, sollte sich den Aufenthalt gut überlegen.
Zusammenfassung
Die Kur wurde ärztlich
verordnet
Die Kur war lt. Verfasser erfolgreich Bisherige Anzahl an Kuren des Verfassers Der Verfasser benotete die Kurklinik mit
ja ja 3 mal 4 ausreichend
Fazit des Bewerters
Der Bewerter würde die Kurklinik weiterempfehlen: nein
 
So stimmten unsere Leser für diesen Beitrag:
"sehr hilfreich" "hilfreich" "weniger hilfreich" "nicht hilfreich"
0 1 0 0
Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?
sehr hilfreich hilfreich weniger hilfreich nicht hilfreich
| Kurforum | Kurbericht schreiben | Kurberichte | Kurbericht suchen | Kurklinikverzeichnis | Partner werden |
2005-2008© by kurklinikcheck.de